Werbepartner

Allgemeine Informationen E-Jugend

Trainingszeiten: dienstags und donnerstags;  17:30 -19:00 Uhr; Erstelsportplatz

Trainer: Michael Schleicher, Mario Knauthe, Fionn Keogh

Spielberechtigte Jahrgänge: 2007, 2008

 

Fussballbegeisterte Kinder der Jahrgänge 2007, 2008 und 2009 sind herzlich willkommen!!!

Smaller Default Larger

E-Jugend

Wahnsinns-Spiel im Erstel

Bewertung:  / 2
SchwachSuper 

Ein wahrhaft denkwürdiges E-Jugendspiel erlebten die Zuschauer am vorvergangenen Wochenende auf dem Erstelsportplatz. Zu Gast war der spielstarke FC Wittlingen, mittlerweile bekannt im Landkreis für eine hervorragende Jugendarbeit und angereist mit starken Ergebnissen aus den Spielen gegen Stetten und Lörrach-Brombach im Gepäck. Unsere Mannschaft war also vorgewarnt und stellte sich insgeheim schon auf eine Abwehrschlacht ein. Es sollte statt dessen ein kurioses Spiel mit offenem Visir werden. Schnell stellte sich nämlich heraus, dass die Angriffsreihe der Wittlinger zwar brandgefährlich, die Abwehr aber sehr anfällig war. Und so erspielten sich unsere Kinder gleich zu Beginn zahlreiche Torchancen, aber auch der Gegner blieb im Angriff stest gefährlich. Nach einem waren Torfestival in Halbzeit eins ging es mit einer 5:3 Führung, die bei konsequenterer Chancenverwertung durchaus noch höher hätte ausfallen können, in die Pause.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnte man die Führung so gar noch weiter auf ein zwischenweitliches 7:3 ausbauen – und das bis zu diesem Zeitpunkt absolut verdient. Ab Mitte der zweiten Hälfte nahm dann jedoch der Gegner aus Wittlingen das Heft in die Hand. Die Durchschlagskraft im Angriff wurde grösser und gleichzeitig wurde auch besser verteidigt. Vor allem das Wittlinger Pressing setzte unserer Abwehrreihe jetzt zu, die in Folge dessen nicht mehr den geordneten Spielaufbau aufziehen konnte wie noch in den Minuten zuvor. Tor um Tor schmolz innerhalb von 10 Minuten der Inzlinger Vorsprung dahin. Als dann ein Inzlinger Konter beim Stand von 7:7 und 2 Minuten vor Spielende das 8:7 markierte, keimte noch einmal Hoffnung auf einen sensationellen Heimsieg auf. Allerdings konnte Wittlingen auch diese letzte Führung mit einem Neunmeter egalisieren.

Unter dem Strich stand am Ende ein für die Zuschauer höchst unterhaltsames Unentschieden (für die Trainer auf beiden Seiten war es eher aufregend). Auf Grund der starken ersten Hälfte etwas unglücklich für Inzlingen aber auf Grund der furiosen Aufholjagd der Wittlinger im Endeffekt auch verdient.

Sportgruss vor dem Spiel SV Inzlingen - FV Wittlingen

 

Teambesprechung direkt nach dem Spiel.

Werbepartner